Lohnsteuer - Ihr Lohnsteuer-Ratgeber

Jedem ist sicherlich bekannt, dass der Unterschied zwischen Netto- und Bruttogehalt im wesentlichen aus der Lohnsteuer und den Sozialabgaben liegt. Doch wie hoch ist bei Ihrem Gehalt die anfallende Lohnsteuer? Nutzen Sie unseren Lohnsteuerrechner um Ihre individuelle Lohnsteuer Belastung zu berechnen.

Lohnsteuer Rechner starten

Die wichtigsten Fragen zum Thema Lohnsteuer

01. Was versteht man denn genau unter der Lohnsteuer?

Unter der Lohnsteuer ist eine Erhebungsform der Einkommensteuer (Quellensteuer) und wird auf Ihre Einkünfte (Lohn) als Arbeitnehmer angewendet. Der genaue Umfang der Lohnsteuer richtet sich nach der Lohnsteuerklasse, die auf Ihrer Steuerkarte eingetragen ist. Hier noch einmal der Hinweis: Nutzen Sie unseren Lohnsteuerrechner zur Berechnung des Nettolohn aus Ihrem Lohn.

02. Was versteht man unter der Lohnsteueranmeldung?

Die Lohnsteueranmeldung erfogt durch den Arbeitgeber. Die Lohnsteuer, die der Arbeitgeber vom Lohn des Mitarbeiters einbehalten hat, muss er bis zum 10. des Monats beim Finanzamt anmelden und auch überweisen. Für die Anmeldung gibt es amtliche Fordrucke die zu verwenden sind. Inzwischen (seit 2005) müssen Unternehmen diese Anmeldung elektronisch durchführen. Dieses Verfahren nennt sich ELSTER.

03. Worin unterscheidet sich der Bruttolohn vom Nettolohn?

Die gesamte Vergütung die Sie als Arbeitnehmer mit Ihrem Chef vereinbart haben, nennt man den Bruttogehalt. Allerdings wird dieser Lohn nicht komplett ausbezahlt. Diverse Abgaben werden vom Arbeitgeber einbehalten bzw. direkt an den Staat abgeführt. Hierzu zählen der Soli, die Einkommensteuer, die Kirchensteuer und alle Sozialabgaben. Für einen schnellen Überblick zur Berechnung der Lohnsteuer nutzen Sie unseren Lohnsteuerrechner. Der Betrag der nach dem Abzug dann noch übrig bleibt, ist das Nettogehalt. Dieses bekommen Sie ausbezahlt. Nutzen Sie unseren Rechner, um sofort Ihren Nettolohn zu berechnen.

04. Was versteht man unter dem Solidaritätsbeitrag?

Der Solidaritätsbeitrag (Soli) wurde wegen der hohen Belastung des Staates durch die Kosten der Wiedervereinigung (ehem. DDR) eingeführt. Dies war 1991. Es handelt sich beim Solidaritätszuschlag um eine Ergänzungsabgabe. Der Soli wird grundsätzlich zur Lohnsteuer, Kapitalertragssteuer und Körperschaftssteuer erhoben in Höhe von 5,5% der jeweiligen Bemessungsgrundlage. Sofern Sie nur ein geringes Einkommen haben, sind Sie von der Zahlung befreit. Bei einer gemeinsamen Veranlagung von Ehepartnern muss die im Jahr festgesetzte Einkommenssteuer höher sein als 1.944,00 ?.

05. Was ist genau eine Steuerklasse und welche Auswirkungen hat die entsprechende Auswahl?

Die Auswahl der Steuerklassen ist für die genaue Berechnung der Lohnsteuer sowie der Höhe des Solis wichtig und muss dem Finanzamt mitgeteilt werden. Es gibt sechs Steuerklassen in Deutschland. In aller Regel haben Alleinstehende und Geschiedene die Steuerklasse I. Die Klasse der Lohnsteuer wurde bislang auf der Lohnsteuerkarte eingetragen und hat direkte Auswirkungen auf der Steuererklärung und die Einkommensteuer. Auch hier können Sie unseren Steuerklassen Rechner nutzen, um direkt die perfekte Steuerklassenkombination auf Basis Ihre Einkünfte zu berechnen.

Webtipp

06. Was sind denn genau Sozialabgaben?

Unter den Sozialabgaben versteht mann alle Beträge, die vom Gehalt an den Sozialversicherungsträger zu bezahlen sind. Die Hälfte der Summe zahlt der Mitarbeiter, die andere Hälfte das jeweilige Unternehmen. Beispiele für die Beiträge sind die gesetzliche Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung.

07. Wer gibt mir die Lohnsteuerkarte und wofür benötige ich die Lohnsteuerkarte?

Bis zum Jahr 2010 wurde die Lohnsteuerkarte von der zuständigen Gemeinde ausgestellt und an den Arbeitnehmer per Post versendet. Der Arbeitnehmer muss sie beim Arbeitgeber einreichen, weil er diese Karte für die Umsetzung und Berechnung der Lohnsteuer benötigt. Im Jahre 2011 wird die Karte vom Vorjahr weiter verwendet. Ab dem Jahr 2012 soll dann der Start eines digitales Lohnststeuerabzugsverfahren (Teil von ELSTER) beginnen und seit 2013 abgeschlossen sein. In Zukunft kann der Arbeitgeber selbst alles persönlichen Daten des jeweiligen Arbeiters abrufen, so dass die Karte in Papierform nicht mehr benötigt wird.

Symbol Rechner

Weitere Online-Rechner

08. Welchen Zweck hat die Steuer-ID?

Die Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) wurde 2007 eingeführt und hat insgesamt 11 Ziffern. Die ID-Nummer ist eindeutig, jeder Bürger behält seine Nummer sein ganzes Leben lang. Die Steuer-ID soll die bisher verwendete Steuernummer ersetzen. Die Nummer muss jeweils in der persönlichen Steuererklärung angegeben werden. Die Steuer-ID kann als Ziffern keinen Rückschluss auf persönliche Daten des Steuerpflichtigen, die Einkommensteuer oder auf die Lohnsteuer zulassen. Die Nummer ist elementar wichtig für Ihre Steuererklärung an das Finanzamt.

09. Gibt es bei der Lohnsteuer gewissen Freibeträge? Und was ist eine Lohnsteuertabelle?

Alles Wissenswerte zum Thema Freibeträge erklärt unsere ausführlicher Artikel zum Thema. Der Freibetrag ist vorallem für Ihre Steuererklärung an das Finanzamt hilfreich. Das Thema Lohnsteuertabellen beleuchten wir auch in einem separaten Artikel.

10. Was ist der Unterscheid zwischen Lohnsteuer und Einkommensteuer?

Da dieses thema immer wieder an uns heran getagen wird, haben wir auch hierzu den Artikel Unterschied Lohnsteuer zur Einkommensteuer erstellt. Alle notwendigen Lohnsteuer-Formulare haben wir Ihnen ebenfalls zusammen gestellt.

Lohnsteuer Rechner starten

Das Thema 'Lohnsteuer' finden Sie in den folgenden Rubriken

Arbeit & Soziales